Gedichte zur Geburt

Die Ankunft eines neuen Erdenbewohners stellt ein ganz besonders schönes Erlebnis im Leben dar. Dieses möchte man selbstverständlich mit allen Sinnen festhalten und so Erinnerungen für die Ewigkeit schaffen. Ein Gedicht zur Geburt ist für solche wundervollen Ereignisse immer eine überaus treffende persönliche Idee, denn nichts ist schöner, als die eigenen Gedanken und Emotionen auf eine tief greifende und individuelle Art und Weise zum Ausdruck zu bringen.

Jedoch ist es oftmals gar nicht so leicht, die im Kopf umherschwebenden Worte gekonnt und ausdrucksstark niederzuschreiben, deswegen ist es stets von Vorteil, Inspiration und Anregungen von den großen Dichtern & Denkern unserer Zeit zum Thema Gedichte zur Geburt zu erhalten. Wenn Sie auf der Suche nach inspirierenden Ideen sind oder ihre Gedanken in zeitlos schönen Zeilen bekannter und unbekannter Meister der Dichtkunst entdecken und weitergeben möchten, finden Sie bei uns ausgewählte Gedichte zur Geburt, die mit feinfühligen Emotionen auch zwischen den Zeilen berühren. Gedichte sind mehr als aneinandergereihte Worte, sie sind Gefühle, die in Schriftform für die Ewigkeit festgehalten wurden – und dies von Herzen für das Herz.

In der Ruhe liegt die Kraft,
denken Eltern ganz geschafft,
so gerne sie doch die Ruhe hätten -
ihr Kind nicht schrie, sich sorgen täten.
Lasst euch von euren Freunden helfen,
Kinder sind nicht nur kleine Elfen.
Eltern sein – oh, schöne Bürde!
Wir wünschen euch, tragt sie mit Würde.

Autor: unbekannt

Ein Baby, Mädchen oder Knabe,
ist des Himmels schönste Gabe!
Mit zarter Haut und seidigen Haaren,
mit strahlenden Augen,
ganz wunderbaren.
Mit kleinen Fingerchen,
die schon greifen und spielen wollen
mit Bällen und Schleifen.
Alle wird es glücklich machen
mit rosigen Lippen und freundlichem Lachen.
Bald wird es "Mama" und "Papa" sagen,
die ersten kleinen Schritte wagen!
Kurz gesagt, in einem Satz:
ein Baby ist ein süßer Schatz!

Autor: unbekannt

Das Glück, das größte wohl von allen,
Euch ist es in den Schoß gefallen,
ein Baby, hilflos noch und klein,
doch Euch gehört es ganz allein.
Nun könnt` Ihr´s liebevoll umsorgen,
es ist wie Sonnenschein am Morgen,
wenn es Euch entgegenlacht
und täglich neue Freude macht!

Autor: unbekannt

Den stolzen Eltern recht viel Glück,
mit dem gelung'nen Meisterstück.
Es möge wachsen und gedeih'n
und der Familie Liebling sein.

Autor: unbekannt

Mit Freude haben wir vernommen,
das Baby ist jetzt angekommen.
Vorbei die Zeit, da Ihr gewartet,
jetzt wird ins neue Glück gestartet!
Sind auch die Nächte vorerst laut,
ist dieser Krach bald abgeflaut.
Stattdessen warten andere Sorgen,
doch hat dies Thema Zeit bis morgen.

Autor: unbekannt

Neues Leben ist im Haus.
Jetzt sieht die Welt noch schöner aus.
Das Baby soll viel Freude machen,
stets heiter sein und immer lachen,
gesegnet sein mit vielen Gaben
und eine schöne Zukunft haben.

Autor: unbekannt

Hinweis:

Sie kennen weitere Gedichte zur Geburt, die bislang nicht auf unserer Seite zu finden sind? Sehr gut! Wie wäre es, wenn Sie sich die Zeit nehmen würden, um diese in unserer Datenbank zu verewigen? Der Vorgang ist äußerst unkompliziert und kann mit einem Klick auf den folgenden Button gestartet werden. Gedicht eintragen

0.0 von 5 – Wertungen: 0